Mittwoch, 29. Juni 2016

DIY NOTIZBLÖCKCHEN

Meine Liebe zu Notizbüchern und Schreibkram aller Art hat mich wieder mal zu einem kleinen Projekt inspiriert...
Aus einem Stapel Notizzettel und einem schön bedruckten Papier möchte ich heute kleine Notizblöckchen herstellen...
Ein Papierbohrer und einige Buchringe aus dem Bastelladen sind alles was man an Werkzeugen und Material sonst noch braucht:
Das Notizpapier und zwei Blätter eines etwas stabileren hübsch bedruckten Papiers werden auf die gleiche Größe zugeschnitten...Das bedruckte Papier dient jeweils als Deckblatt und stabiler Abschluss.
Alles genau aufeinander legen und ein oder zwei Löcher bohren und durch diese die Buchringe führe...und schon ist das hübsche Notizblöckchen einsatzbereit!


Viel Spaß beim Nachwerkeln!

Dienstag, 28. Juni 2016

URLAUBSLEKTÜRE

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es - wie versprochen - wieder einen sommerlichen Lesetip.
Und dieses mal sind es gleich drei Bücher, die ich euch ans Herz legen möchte.
Es geht in allen ums Campen...jawohl ihr lest richtig!
Und bevor ihr gleich losschimpft, was denn daran maritim sein soll...nun mit einem Wohnwagen kann man überall hin reisen...natürlich auch ans Meer!
Oder man richtet sich mit viel Liebe einen alten Wohnwagen her...lenkt sich damit ab von Liebeskummer und anderen Sorgen und verbringt von da an einfach die Sommermonate komplett im Wohnwagen...vorzugsweise in Hamburg an der Elbe...





 Die Autorin des ersten Buches jedenfalls hat genau das gemacht...anstatt in ihrer Hamburger Wohnung verbringt sie den Sommer nun am Elbstrand...anfangs ist für sie alles erst mal Camperlatein, doch mit Humor und Tatkraft wird aus ihr eine begeisterte Camperin und der Wohnwagen gehört von nun an fest zu ihrem Leben.
Erschienen ist das Buch im Verlag dtv.
 
Auch im zweiten Band geht es um die Wohnwagenliebe der Autorin Bruni Prasske...dieses Mal soll es mit dem kleinen Gefährt und  einem großartigen Mann an ihrer Seite auf große Reise in die Türkei gehen...
Aber lest doch einfach selbst...sonst verrate ich ja alles und bringe euch um schöne Lesestunden in der Hängematte...

Und eins kann ich euch versprechen - nach dieser Lektüre greift ihr süchtig nach dem dritten Buch, einem handlichen  Bildband indem Wohnwagenliebhaber ihre Herzensstücke vorstellen...Menschen die mit viel Liebe und Herzblut einen Wohnwagen zu ihrem besonderen Lieblingsrückzugsort verzaubert haben...Dieses besonders schöne Buch von Jane Field-Lewis und Chris Haddon mit bezaubernden Fotos von Hilary Walker ist im Verlag Knesebeck erschienen.

Ich hoffe ihr habt ein paar schöne Lesestunden...vielleicht in einem Liegestuhl vor eurem Wohnwagen...während von Ferne sanftes Wellenrauschen an euer Ohr dringt...
Schreibt mir gerne wie euch die Bücher gefallen...vielleicht habt ihr ja auch ein Lieblingswohnwagenbuch das ich noch nicht kenne?!
Dann her damit - ich bin schon ganz neugierig!

Mittwoch, 22. Juni 2016

UNTERWASSERLIEBE

Kennt ihr schon diese Beiden?

 
Nein?! Seid Ihr sicher?! Schaut nochmal genau!
 

 
Immer noch nicht? Das kann doch nicht sein! Ich bitte euch schaut noch genauer!
 
 
Der ganze Ozean spricht davon! Und ihr habt nichts davon gehört! Von diesen beiden?
 



 
Na bitte...wußt ich´s doch!
Das neue Traumpaar schlechthin!



 
 
 
Sie sind aber auch wirklich süß die beiden!
 
 
Ich wünsche euch allen einen schönen Sommeranfang!
Heiße Tage voller Lebensfreude und Liebesglück!


Sonntag, 12. Juni 2016

LIEBLINGSBÜCHER

Hallo ihr Lieben,
allmählich wird es Sommer...ok er lässt sich zugegeben gerade etwas Bitten...aber die Ferien rücken dennoch spürbar näher!
Zeit sich Gedanken über die perfekte Urlaubslektüre zu machen.
Einige meiner maritimen Lieblingsbücher möchte ich euch deshalb in den nächsten Wochen gerne hier vorstellen...als kleine Inspiration sozusagen...
Das erste Buch eignet ich zugegeben nicht unbedingt fürs Reisegepäck...außer man benötigt sonst nichts weiter in seinem Koffer...oder bezahlt gerne mal etwas mehr fürs Übergepäck ;-)
Aber nichts desto trotz ist es ein wunderbares Buch und man verbringt ja ohnehin selten die kompletten Sommermonate in fernen Ländern...also bietet es sich zum Blättern und Schmökern auf der heimische Couch an und so versetzen wir uns einfach schon mal in Urlaubsstimmung!
Es ist ein Buch um in Gedanken alle Sieben Weltmeere zu bereisen...ein Bildband der zum Träumen und Nachdenken einlädt.
Vielleicht kennt und liebt ihr ja auch diese von Wellen umtosten Leuchtturmbilder...ich habe unzählige Postkarten davon und auch als riesen Kalender schmücken sie vor einigen Jahren meine Wand...
Philip Plisson heißt der fantastische Fotograf, der auch die Fotos für diesen Bildband gemacht hat.

Das Buch ist im Verlag  Knesebeck (www.knesebeck-verlag.de) erschienen und leider mittlerweile nur noch antiquarisch zu bekommen...aber die Suche nach diesem Schätzchen lohnt sich! Es sind tolle Bilder und auch die Texte dazu von Christian Buchet, die vom Leben der Menschen am Meer erzählen sind einfach super!
 
Also genießt euer Wochenende und ich werde meine Bücherregale weiter nach schönen Schätzen für euch durchstöbern!
 
 


Donnerstag, 9. Juni 2016

DIY HANDTUCHHALTER


 
Beim Joggen habe ich einen schönen Ast gefunden, der vermutlich schon lange im Wald lag...zumindest sah er fast schon aus wie ein Stück Treibholz...
Dieser Ast musste unbedingt mit nach Hause, denn ich hatte da so eine Idee...

Nun sah es zugegeben sicher ziemlich albern aus, wie ich da mit dem langen Ast in der einen Hand die ganze Strecke zurück gejoggt bin, manch ein Hund schaute mir gar empört nach, daß ich ihn nicht für sein Stöckchen-Spiel zur Verfügung stellen wollte...
Doch wie gesagt - da war diese Idee...
Ich habe neulich bei einer Freundin eine hübsche selbst gestaltete Hakenleiste bewundert und aus diesem Ast ließe sich sicher etwas ähnliches für mein Badezimmer zaubern, so dass ich meine langweiligen Haken gegen einen hübschen selbst gemachten Handtuchhalter ersetzen könnte...
Natürlich müsste das ganze in meinem Fall einen maritimen Touch haben, aber mit etwas weißer Farbe  dürfte das kein Problem sein...

Also den Ast erst einmal gut trocknen lassen und dann etwas abschmirgeln...
Anschließend vom Staub befreien und dann mit weißer Farbe anpinseln.
(Ich hatte noch einiges an Wandfarbe vom letzten Umzug übrig, diese lies sich wunderbar verarbeiten...)
Außerdem habe ich mir im Baumarkt große weiße Haken besorgt, die ich nachdem die Farbe getrocknet war, in den Ast gedreht habe...
Aus der Gartenabteilung noch ein grobes Seil, das dekorativ um die beiden Astenden geschlungen wird und nachdem es fest verknotet ist, auch zur Aufhängung dient.


Et voila -
schon ist der Handtuchhalter fertig!
Kostengünstig, selbstgemacht und sehr hübsch wie ich finde!