Sonntag, 29. Mai 2016

DIY MARITIME UNTERSETZER

Eine Reise in die Vergangenheit...
Zurück in die Kindheit...
Verregnete Nachmittage und eine Schüssel voller kleiner Plastikperlen...
Und es gibt sie immer noch! Die verregneten Nachmittage und diese winzigen bunten Perlen!
Bügelperlen!
Und die Kinder lieben sie immer noch!
Aber nicht nur sie...
...warum nicht für ein paar Stunden wieder Kind sein?
Es hat so etwas meditatives...
Und ganz nebenbei zaubern wir noch eine hübsche Tischdeko! Was will man mehr?!

Also - vielleicht habt ihr ja Kinder denen ihr diese kleinen Steckplatten und ein paar Perlen mopsen könnt...
Ansonsten gibt's die unterschiedlichsten Platten und Perlen in allen nur vorstellbaren Farben im Spielwarenladen für ein paar Euro zu kaufen.
Außerdem braucht man noch etwas Backpapier, welches man auf die fertigen Motive legt und eiin Bügeleisen mit dem man dann kurz über das Backpapier gleitet, so dass die Perlen darunter an der Oberflächen zu schmelzen beginnen...etwas abkühlen lasse und von der Platte abnehmen...schon habt ihr einen Hübschen Glasuntersetzer!
Wenn ihr zuvor in der Mitte eures Untersetzers ein paar Perlen ausspart so dass nach dem Bügeln noch ein kleines Loch zu sehen ist, durch das ein Trinkhalm passt dann könnt ihr den Untersetzer auch als Abdeckung und Bienenschutz auf euer Glas legen...

                                                                               



Mittwoch, 25. Mai 2016

EIN KLEINER WASSERGEIST


Wassergeister, diese scheuen Gesellen sieht man nur sehr sehr selten...
Man braucht viel Ruhe und Geduld und eine gehörige Portion Glück um ihnen zu begegnen...

Seid einfach ml gaaaaaanz , gaaaaaanz leise...

Wartet geduldig...

Und - es ist kaum zu glauben! Ihr habt Glück!!!

Voila: ein kleiner blauer Wassergeist!

 Ich glaub ja er wollt euch ein schönes langes Wochenende wünschen : - )




Mittwoch, 18. Mai 2016

DIY POST IT

Hallo ihr Lieben -
heute habe ich kein kleines DIY Projekt für euch.
Im Idealfall hat man ja vor einer Reise schon mal ein wenig den entsprechenden Reiseführer durchgeblättert, oder sich vorab im Internet über einige organisatorische Dinge am Urlaubsort informiert und sich irgendwo Notizen gemacht... doch oft kommt man dazu auch erst im Flugzeug oder bei der Zugfahrt...vielleicht schaut man auch erst nach ein paar faulen Tagen am Strand mal in den Reiseführer und entdeckt so ein passendes Ausflugsziel, Busfahrzeiten oder eine tolle Adresse... nun braucht man natürlich ein Lesezeichen oder einen Notizzettel - toll wäre jetzt auch ein kleiner praktischer Klebezettel - um sich dies zu merken und wieder zu finden... und genau das wollen wir heute in ein praktisches Reiseoutfit packen, so dass man dieses nützliche Utensil auch unterwegs griffbereit hat...
Dazu braucht ihr einen Block "Post it`s", ein Stückchen Filz aus dem Bastelladen und einen Gummi.
Bewaffnet mit Schere, einer Nadel und Sekundenkleber geht's dann ans Werk:



Schneidet aus dem Filz ein Rechteck aus. Es sollte etwas mehr als die doppelte Größe eures Blöckchens haben. Dann knickt ihr es, um die Mitte zu bestimmen und zieht mit der Nadel von Innen nach Außen und wieder zurück ein Stück Gummi. Dieses verknotet ihr dann an der Innenseite und klebt nun das Blöckchen auf die untere Hälfte der Filzinnenseite...nun kurz trocknen lassen und dann zuklappen und mit dem Gummi fixieren.


Nun kann man es gleich im Reisegepäck verstauen und bei Bedarf garantiert eselsohrenfrei wieder hervor kramen!
Also viel Spaß beim Nachbasteln!

Montag, 16. Mai 2016

DIY BRIEFPAPIER

Heute möchte ich den Regenwettertag nutzen um mir mal wieder Zeit zum Briefeschreiben zu nehmen...jawohl so ganz altmodisch mit Stift auf Papier...
Dabei finde ich es schön nicht irgendeinen abgerissenen karrirten Zettel zu benutzen sondern ein hübsches Papier auszuwählen und ihm eine individuelle Note zu geben...
Das muss gar nicht übertrieben aufwändig sein schließlich soll noch genügend Platz und Zeit zum Schreiben bleiben...ich benutze dafür gerne hübsche Stempel die ich selbst herstelle oder mir gelegentlich kaufe und selbst schenke :-)
 
 


Viele schöne Stempel findet ihr zum Beispiel auf Dawanda. Einer meiner Lieblingsstempelshops ist das "kiwiVersum", auch bei "Minipunkt" und "the sweet home shop" findet ihr eine große Auswahl bezaubernder Stempel zu unendlich vielen Themen...also stöbert einfach mal oder stellt selbst ein paar hübsche Stempel her und dann kanns los gehen mit dem Briefpapierverzieren und ganz wichtig...dem Briefe schreiben!
 
Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Kreativ Sein!

Donnerstag, 5. Mai 2016

WASSERSCHNECKE

Eine kleine filzige Wasserschnecke zieht bei diesem schönen Sonnen-Feiertags-Wetter ihre Kreise am kleinen Waldtümpel...


...und wünscht euch einen schönen Tag...oder vielleicht sogar ein schönes langes Wochenende, an dem die Zeit nur langsam voran kriecht, so dass man es in vollen Zügen genießen kann...

Sonntag, 1. Mai 2016

DIY STEMPEL-LIEBE

Heute möchte ich euch zeigen wie ihr Stempel ganz leicht selber herstellen könnt...
Dazu benötigt ihr einen Radiergummi und ein Set mit verschiedenen Linolschnitt-Werkzeugen...
Zunächst zeichnet ihr ein Motiv mit einem weichen Bleistift auf Papier ( ich verwende einen 5B ).
Dann legt ihr das Papier mit der bemalten Seite auf den Radiergummi und drückt es fest an, am besten übertragen sich die Bleistiftlinien, wenn man zum Beispiel mit der Kante eines Lineals einmal mit etwas Druck über die gesamte Fläche streicht. Nehmt nun das Papier wieder ab und bearbeitet die nun sichtbaren Linien auf dem Gummi indem ihr sie mit dem Linolmesser aushöhlt ...



Nun könnt ihr euren Stempel testen...
Wenn ihr wollt könnt ihr die Rückseite noch mit einem kleinen Holzklözchen bekleben, so dass ihr den Stempel gut in der Hand habt...doch es geht auch ohne, wenn der Gummi fest genug ist.
Mit eurem individuell gestalteten Stempel lassen sich nun zu Beispiel Briefbögen hübsch verzieren, doch auch als kleine persönliche Geschenke sind die Stempel einfach perfekt...