Freitag, 29. April 2016

FISCHKUNDE

Hallo meine Lieben,
während meines kleinen Spaziergangs am Wasser vor einigen Tagen, kam mir die Idee euch die heimische Tierwelt etwas näher vorzustellen...denn mal ganz ehrlich wer weiß schon so genau was in unseren Flüssen und Seen so lebt und schwimmt? Und wer kann all die Tiere beim Namen nennen...
Doch mit meinem wissenschaftlich überaus wertvollem Bildmaterial und einigen Bestimmungshilfen mache ich euch fit und beim nächsten Spaziergang am See könnt ihr dann eure Liebsten mit eurem umfangreichen Fachwissen beeindrucken. Also seid ihr bereit?
Dann legen wir los:
Beginnen wir doch mit der weit verbreiteten Art der HAARIS.
Eine der ältesten Gattungen dieser Art ist...
...Haarie Urgroßvaterus.
Bestimmt habt ihr ihn schon häufiger gesehen...er ist kein sehr guter Schwimmer und hält sich deshalb häufig im Uferbereich auf...an seinem grauen Schuppenkleid ist er hier auch leicht zu erkennen.
Ein etwas agilerer Geselle dagegen ist...



...Haarie Blue.
Typisch für ihn sein blau leuchtendes Schuppenkleid und der typische blaue Schopf.
Aber Achtung!!!
Verwechsle ihn bitte nicht mit Hippie Haari:
 
Er unterscheidet sich durch einen regenbogenfarbenen Schopf ...trotz dieser markantan Färbung wird er auch von Fachleuten häufig falsch eingeordnet.
Das nächste Exepmlar...
 
Haarie Green - umgangssprachlich auch gerne ÖKO HAARIE genannt ist meist in kleinen Biotopen mit herausragender Wasserqualität anzutreffen... je intensiver seine grüne Färbung ums so besser also die Wasserqualität!
 
So ein besonders schönes Mitglied dieser heimischen Art möchte ich euch nun zum Schluss dieses Beitrags gerne noch vorstellen, dann werde ich diesen ersten Lehrbeitrag auch beenden, denn mir ist bewusst, dass ihr diese vielen neuen Informationen erst einmal verarbeiten müsst, bevor wir und einer weiteren Spezies widmen können....
Nun aber wie versprochen dieses letzte - wirklich besondere Mitglied seiner Art:
 
Harriette:
 

Ich denke ich habe euch nicht zu viel versprochen ; - )
 
Nun wünsche ich euch ein fröhliches Wochenende und vielleicht habt ihr ja Glück und erspäht bei einem Spaziergang am See 
den einen oder anderen der heute kennengelernten heimischen Fische...
 
Ach ja und noch etwas: nehmt das Leben nicht zu ernst!
Lachen ist gesund!!!



Mittwoch, 27. April 2016

EINE KLEINE WASSERREISE

Lange Strandspaziergänge sind toll!!!
Aber auch entlang von Flüssen und Bächen oder um einen schönen Bergsee zu laufen ist einfach wunderbar...
Ich bin heute nicht lange irgendwo hin gefahren, sondern habe meine "Wasserreise" von der Haustüre aus gestartet...am kleinen Strudelbach vorbei...dann am Fluss entlang...
Ein paar Bilder habe ich euch mitgebracht:


 
 
 

Samstag, 23. April 2016

SÜSSE SÜDSSEE-TRÄUME

Eigentlich sind wir ja mittlerweile schon völlig auf Sonne eingestellt...
Die ersten warmen Frühlingstage haben schon einen Hauch von Sommerfeeling gezaubert...
Da kommt ein erneuter Kälteeinbruch mit fiesen Temperaturen, viel Regen, Sturmböen und grauem Einheitsnebel ....hm nicht gerade das was man sich fürs Wochenende so gewünscht hat...
Aber selbst Schuld wenn man sich davon die Laune vermiesen lässt!
Man kann stattdessen auch einfach Reggaemusik auflegen, in die Küchen gehen, den Backofen einheizen um die Küche wieder auf angenehm sommerliche Temperaturen zu bringen und sich mit leckeren Zutaten wie Ananas und Kokos einen süßen Südseetraum backen...




Für 12 Muffins braucht ihr:

200g Ananas, die ihr in kleine Stücke schneidet
50g Kokosflocken
200g Naturjoghurt
150g braunen Zucker
20g Weizenmehl
2 Teelöffel Backpulver
100 ml Sonnenblumenöl
1 Ei

Aus den Zutaten rührt ihr den Teig und gebt die Ananasstückchen darunter,
dann füllt ihr das ganze in bunte Papierförmchen, die ihr zuvor ins Muffinblech gesetzt habt...
Das ganze kommt dann für 30 bis 35 Minuten bei 180 Grad in den Backofen...
ALOHA!!!
LASST ES EUCH SCHMECKEN!!!
DER SOMMER KOMMT...


...IRGENDWANN ; - )

 

Freitag, 22. April 2016

DIY - MOBILE FISCHE

Nach der großen Begeisterung der DIY - Anleitung für das Schiffchenmobile zeige ich euch heute wie ihr ein Mobile mit kleinen  gefilzten Fischchen herstellen könnt.
Dafür filzen wir kleine ovale Fischkörper, die wir zuerst fest wickeln und dann mit der Filznadel verfestigen...das Gesichtchen wird ebenfalls aufgenadelt, die Schwanzflosse aus  der Schafwolle gedreht und in der Mitte festgenadelt... die Filzkugeln könnt ihr euch in gewünschter Größe und Farbe nass filzen oder ihr kauft bereits fertige im Bastelshop wo ihr auch das Mobile-Spiel aus Holz kaufen könnt...dann wieder alles auf Nylonfaden auffädeln und gut festknoten:





Ich wünsche euch viel spaß beim Filzen und wenn ihr noch Fragen hab oder etwas unklar ist lasst es mich wissen...

Sonntag, 17. April 2016

ORDNUNGSBOXEN

Ordnung  - meine Lieben - ist das halbe Leben!
Nein, keine Sorge ich habe keinen Ordnungsfimmel - bei weitem nicht...
Auch keinen Putzfimmel...
Alles in gesunden Maßen ;-)
Aber wenn ich Probleme wälze, dann sortiere ich gerne ...
Ich miste aus, räume Schränke neu ein oder ordne irgendwas...irgend einen Kleinkram...
Meine Mappe oder Ordner, Material, Krimskrams...diese Woche hat es meinen Schreibtisch getroffen...
Der Ärmste sieht nun wahrlich nicht übel aus... es ist ein Sekretär aus Kiefernholz, und er hat unter der Tischplatte neben zwei Schubladen zwei unscheinbare Schranktürchen...ja und was soll ich sagen - meine Probleme lösen sich nun mal nicht von alleine! Um meine Gedanken zu ordnen, ordne ich eben die Kistchen und Kästchen im Unterschrank und verschaffe meinen Gehirnwindungen damit die nötige Ordnung und  Übersicht. Nun habe ich aber doch einen kleinen Spleen...ich gestehe es ja ein... ich kann nicht einfach die zusammengewürfelten Kisten auskippen und wieder einräumen...so einfach ist es dann manchmal doch nicht...die Kisten selbst sind einfach schon ein Chaos an sich...also musste ich erst mal los neutrale Boxen kaufen...und danach musste ich sie zu meinen Boxen machen...dafür kramte ich meinen Lieblings-Schneckenhäuschenstoff aus der Schublade...und dann...aber schaut doch einfach selbst:




Und was soll ich sagen...es hilft!!!
Probiert es doch einfach einmal aus.
Oder habt ihr eine andere Methode?
Was macht ihr gegen ewiges Grübeln und Probleme wälzen?
Ich bin schon ganz neugierig auf eure Tipps und Ideen...

Sonntag, 10. April 2016

GUTE FREUNDE

Neulich am Strand sah ich eine Krabbe...
in meiner kleinen Filzwerkstatt sah ich sie dann wieder ;-)


Aber sie war nicht alleine...

 
...ich wünsche euch allen einen fröhlichen Start in die neue Woche!!!

Samstag, 9. April 2016

MUSCHELALBUM

Wann immer ich am Meer bin kann ich nicht anders...ich sammle Muscheln...stundenlang...tagelang...einfach laufen...atmen...aufs Meer schauen...die Gedanken fließen lassen...einen Fuß vor den anderen setzen und dabei ein wenig Ausschau nach den kleinen Kunstwerken und Kostbarkeiten im Sand halten...
Doch was dann...man kann sie schlecht alle mit nach Hause nehmen...soll man nicht...darf man nicht...und Deko hin oder her... meine Wohnung hat auch dekotechnisch ihre Grenzen...weniger ist manchmal einfach mehr ;-)
Aber Muscheln sind auch ein tolles Foto-Objekt... und auch ohne großes fotographisches Talent gelingen selbst mir hübsche Bildchen, die ich dann in einem schönen selbst gebundenen Album sammle... so kann ich mich, wieder zu Hause an den Muscheln erfreuen und sie trotzdem am Meer lassen, so dass sie vielleicht bald schon das neue Zuhause eines kleinen Einsiedlerkrebses werden...wer weiß...
                                                                          
 

Also ich finde es ist ganz hübsch geworden und hoffe ich konnte euch ein wenig zu eigenen
Projekten inspirieren...

Sonntag, 3. April 2016

IN BARCELONA ...

Eine Woche frei...
Eine Woche am Meer?
Oder ein Städtetrip?
Wie schön wenn es beides zusammen gibt...
Ein günstiger Flug..., eine kleine Pension - einfach aber sauber und vor allem sehr zentral gelegen...
So hat man noch etwas für den Bummel durch die Geschäfte und kleinen Lädchen im Portemonnaie...und das ist auch gut so!
Und dann ist Barcelona natürlich D I E Stadt überhaupt, denn hier spielt einer meiner liebsten Romane:
Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafon!!!!
Und wenn man in den dämmrigen Abendstunden durch die engen Gässchen geht...die alten Gemäuer und historischen Plätze besucht...dann ist man schon mitten drin...
Aber schaut doch einfach selbst und lasst euch verzaubern....

                                                                              



                                                                                    

 

 

 
 
 
 
Aber auch sehr modern und jung zeigt sich diese wunderschöne Stadt
 



 
Und das Meer und der Hafen...
 
 
 
 
 
 
 
 
Und die Märkte, das Essen....mmmhhh...
 
 
 
 
 
 
 

 
Und natürlich die Kunst... die Bauwerke...millionenmal fotografiert...ja auch von mir...
 
 
 
 
 
 
 
 



 
Barcelona ist wirklich eine Reise wert!