Samstag, 12. März 2016

NORDSEE-SÜPPCHEN

Ich liebe die kleinen leckeren Nordseekrabben... mmh... direkt vom Kutter selbst gepuhlt...
Es gibt nichts besseres!
Leider kann ich dies nur im Urlaub genießen... und wie ich letzten Sommer auf den ostfriesischen Inseln erkennen musste...bekommt man sie nicht immer und überall an der Nordsee...da sieht man den Kutter an der Insel lang fahren... die Netze draußen...aber auf der Insel bin ich mir die Füße platt gelaufen bis ich endlich einen Fischhändler fand der zögernd den Korb mit den "Granat" - wie sie in Ostfriesland genannt werden - unter dem Tresen hervorzog und mich fragte ob ich denn nicht lieber eine geräucherte Makrele wolle...ähhhh nein...wollte ich nicht lieber ;-)
 
 
 
 
 
So nun aber zu meinem Lieblingssüppchen, das man zum Glück auch in Süddeutschland zubereiten kann. Auf das Selberpuhlen muss man zwar verzichten, aber dafür geht es auch
recht schnell!
Ihr braucht für zwei Personen: 100 Gramm Nordseekrabben - die gibt's in vielen Supermärkten und
                                                  manchmal auch beim Fischhändler, nicht ganz billig aber isst man ja
                                                  auch nicht alle Tage fern vom Meer..
                                                  5-6 mittelgroße Kartoffeln
                                                  2 Karotten
                                                  0,5 Liter Gemüsebrühe
                                                  Thymian
                                                 
 





 
 
 
Das Gemüse schälen und in heißem Wasser ca.20 Minuten kochen bis es weich ist...
Dann das Wasser abgießen und die Gemüsebrühe zugeben alles mit dem Pürierstab zu einer cremigen Suppe verarbeiten - ich liebe es wenn noch kleine Kartoffel oder Karottenstückchen darin sind, aber das ist Geschmackssache...eventuell noch etwas Brühe zugeben wem es zu dickflüssig ist... dann mit Salz und Pfeffer abschmecken...mit Thymian würzen...
Die Krabben unter dem Wasser kurz abspülen und abtropfen lassen...dann in die heiße Suppe geben und....genießen!
 
 


 
Guten Appetit !!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen